Turmalin schwarz (Schörl)

Der schwarze Turmalin ist einer der stärksten Heilsteine gegen negative Energie. Er schützt vor negativen Gedanken und Einflüssen und hilft so gegen Stress, Belastungen, Missgunst und Misstrauen. Durch seine Wirkung ermöglicht er es, einen gelassenen und unvoreingenommenen Standpunkt einzunehmen. Der schwarze Turmalin befreit die Seele, schenkt mehr Selbstsicherheit und ermöglicht es, sich wieder auf die eigenen Wünsche und Ziele zu besinnen.

16 Produkte

Der Edelstein Turmalin schwarz (Schörl): Was du wissen musst

Einführung

Der schwarze Turmalin, auch bekannt als Schörl, ist einer der bekanntesten und mächtigsten Schutzsteine. Mit seiner tiefschwarzen Farbe und seinen starken energetischen Eigenschaften wird er seit Jahrhunderten für seine heilenden und schützenden Wirkungen geschätzt. In diesem umfassenden Guide erfahren Sie alles, was Sie über den schwarzen Turmalin wissen müssen – von seiner Bedeutung und Herkunft bis hin zu seinen heilenden Eigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten.

Die Vielseitigkeit des schwarzen Turmalins

Namen und Synonyme: Der schwarze Turmalin ist unter vielen Namen bekannt, darunter Aphrizit, Pierreponit, Schirl, Schirlich, Schörgel, Schorlein, Schorlet, Schörlich, Schorlit, Schörlspat, Schurl und Schürl.

Familie und Varietäten: Der schwarze Turmalin gehört zur großen Familie der Turmaline, die eine beeindruckende Vielfalt an Farben und Erscheinungsformen aufweist. Zu den Varietäten dieser Familie gehören unter anderem Dravit, Elbait, Paraiba-Turmalin, Rubellit, Indigolith, Verdelith und der Wassermelonen-Turmalin.

Die Bedeutung des schwarzen Turmalins (Schörl)

Der Turmalin ist ein Edelstein, der seit der Antike bekannt ist. Aufgrund seiner unterschiedlichen äußerlichen Erscheinungsformen wurde er jedoch oft mit anderen Steinen verwechselt. So wurde der rote Turmalin im Mittelalter „Karfunkel“ genannt, ähnlich wie Rubin oder Granat. Grüne Turmaline wurden oft mit Smaragden verwechselt. Der Name „Turmalin“ stammt aus dem singhalesischen Wort „turmali“, was „verschiedenartiger Stein“ bedeutet.

Eine besondere Eigenschaft vieler Turmaline ist der Pleochroismus – das Phänomen, dass sie je nach Betrachtungswinkel unterschiedliche Farben zeigen können. Turmaline sind zudem sehr gute elektrische Leiter und können sich durch Reiben oder Wärme elektrostatisch aufladen. Diese Eigenschaft wurde früher genutzt, um Tabakasche aus der Pfeife zu ziehen, was ihm den Spitznamen „Aschenzieher“ einbrachte. Turmaline sind nicht nur als Schmucksteine beliebt, sondern finden auch in der Elektroindustrie Anwendung.

Schörl ist von allen Turmalinen der am häufigsten vorkommende. Er wurde 1562 erstmals unter der Bezeichnung „schürl“ beschrieben und vermutlich nach seinem ersten Fundort, der sächsischen Ortschaft Schorl (heute Zschorlau), benannt. Heute wird nur noch der schwarze Turmalin als Schörl bezeichnet.

Die Heilwirkungen des schwarzen Turmalins (Schörl)

Der schwarze Turmalin ist einer der stärksten Heilsteine gegen negative Energie. Er schützt vor negativen Gedanken und Einflüssen und hilft so gegen Stress, Belastungen, Missgunst und Misstrauen. Durch seine Wirkung ermöglicht er es, einen gelassenen und unvoreingenommenen Standpunkt einzunehmen. Der schwarze Turmalin befreit die Seele, schenkt mehr Selbstsicherheit und ermöglicht es, sich wieder auf die eigenen Wünsche und Ziele zu besinnen. Zudem kann er die Auswirkungen von Strahlen auf die Psyche lindern.

Aufladen, Entladen und Reinigen des schwarzen Turmalins

Um die Energie des schwarzen Turmalins zu erhalten, sollte er einmal im Monat unter fließendem Wasser entladen und zum Aufladen für einige Stunden in die Sonne gelegt werden. Diese regelmäßige Pflege hilft, die Energie des Steins zu reinigen und zu erneuern.

Anwendung des schwarzen Turmalins (Schörl)

Der schwarze Turmalin sollte am besten direkt mit Hautkontakt getragen werden. Beim Auflegen ist ebenfalls der direkte Körperkontakt wichtig. Manche Heilkundler empfehlen sogar, den Stein auf die betroffene Stelle zu kleben. Beim Entstören von Narben wird der Turmalin über die Narbe gestrichen, um überschüssige Energie abzuleiten. Als Edelsteinwasser wird der Turmalin, je nach Varietät und gewünschter Wirkung, am besten zu bestimmten Zeiten der Organuhr eingenommen. Um den Energiefluss anzuregen, wird empfohlen, Schörl in Flussrichtung der Meridiane aufzulegen.

Edelsteinwasser mit schwarzem Turmalin (Schörl)

Der schwarze Turmalin ist für den direkten Kontakt mit Wasser geeignet. Edelsteinwasser mit Schörl wird durch Einlegen, Wasserdampf, Reagenzglas, Kristall-Einleiten, Edelsteinscheibe oder Edelsteinschale hergestellt. Das Edelsteinwasser wirkt kräftig und kann vielfältige positive Effekte auf den Körper haben.

Chakra-Arbeit mit dem schwarzen Turmalin (Schörl)

Schörl wirkt besonders gut auf dem Wurzelchakra, kann aber auch auf dem Dritten Auge und den Nebenchakren der Arme und Beine angewendet werden. Durch die Arbeit mit dem Wurzelchakra fördert der schwarze Turmalin Erdung und Stabilität. Bei der Meditation wirkt er klärend und steigert die Lebensqualität, indem er hilft, negative Energien zu transformieren und inneren Frieden zu finden.

Der schwarze Turmalin und die Sternzeichen

Der schwarze Turmalin ist ein wichtiger Hauptstein für das Sternzeichen Skorpion. Er hilft dem Skorpion, seine Ziele zu erreichen und schützt ihn vor negativen Einflüssen. Der schwarze Turmalin ist auch ein bedeutender Ausgleichsstein für das Sternzeichen Steinbock, da er dem Steinbock hilft, seine inneren Blockaden zu lösen und mehr Selbstsicherheit zu erlangen.

Fälschungen und Nachahmungen

Aufgrund der Beliebtheit und der positiven Eigenschaften des schwarzen Turmalins gibt es leider auch Fälschungen und Nachahmungen auf dem Markt. Es ist wichtig, beim Kauf von schwarzem Turmalin darauf zu achten, dass der Stein von einem seriösen Händler stammt und eine Echtheitszertifikat vorliegt. Dies garantiert, dass Sie einen echten schwarzen Turmalin erwerben und die vollen Vorteile dieses kraftvollen Heilsteins genießen können.

Entstehung und geologische Hintergründe

Der Turmalin ist eine Mineralgruppe, die aus verschiedenen Mischkristallen besteht, aber in ihrer strukturellen Anordnung gleich sind. Die vielfältigen Varietäten mit den verschiedenen chemischen Zusammensetzungen entstehen durch unterschiedliche geologische Prozesse. Turmalin bildet sich in erster Linie, wenn saures Magma mit hohen Anteilen von Bor auf angrenzendes Gestein trifft. Die Art und Zusammensetzung des Gesteins spielen dabei eine entscheidende Rolle. Turmalin kann sich hydrothermatisch, pneumatolytisch oder pegmatisch bilden und bildet oft mikroskopisch kleine bis große Kristalle, die Größen von mehreren Metern erreichen können. Neben seiner Farbenvielfalt ist die Kristallform eine weitere Besonderheit dieses Edelsteins.

Vorkommen und Abbau des schwarzen Turmalins (Schörl)

Der schwarze Turmalin wird in verschiedenen Ländern weltweit gefunden, darunter Afghanistan, Angola, Brasilien, Madagaskar, Mosambik, Pakistan, Sri Lanka, Südafrika, Tansania und die USA. Obwohl er in mehreren Ländern vorkommt, bleibt er dennoch selten und begehrt. Die Vorkommen in Brasilien und Afrika sind besonders bekannt für die Produktion hochwertiger schwarzer Turmaline.

Verwendung und Verarbeitung in der Schmuckherstellung

Der schwarze Turmalin wird häufig in der Schmuckherstellung verwendet, da seine tiefschwarze Farbe und seine starken energetischen Eigenschaften ihn zu einem einzigartigen und attraktiven Edelstein machen. Er wird oft zu Ringen, Anhängern, Ohrringen und Armbändern verarbeitet. Die Verarbeitung des schwarzen Turmalins erfordert Geschick und Präzision, um die natürliche Schönheit des Steins zu betonen und gleichzeitig seine strukturelle Integrität zu bewahren.

Pflege und Wartung von schwarzem Turmalin-Schmuck

Um die Schönheit und Energie des schwarzen Turmalins zu erhalten, ist es wichtig, ihn richtig zu pflegen. Vermeiden Sie den Kontakt mit Chemikalien und harten Oberflächen, um Kratzer und Beschädigungen zu vermeiden. Reinigen Sie den Stein regelmäßig mit einem weichen Tuch und lauwarmem Wasser. Laden Sie den Stein regelmäßig auf, indem Sie ihn in die Sonne legen und unter fließendem Wasser entladen.

Fazit: Der schwarze Turmalin (Schörl) als Begleiter im Alltag

Der schwarze Turmalin ist nicht nur ein wunderschöner Edelstein, sondern auch ein kraftvoller Heilstein, der das Leben bereichern kann. Seine Fähigkeit, negative Energien abzuschirmen und Schutz zu bieten, macht ihn zu einem wertvollen Begleiter im Alltag. Durch seine heilenden Eigenschaften kann er helfen, emotionale Blockaden zu lösen, das Selbstbewusstsein zu stärken und eine positive Einstellung zum Leben zu entwickeln. Ob als Schmuckstück, als Meditationshilfe oder einfach als dekoratives Element – der schwarze Turmalin wird sicherlich zu einem geschätzten Teil Ihres Alltags werden.

Beliebte Edelsteine passend zum Turmalin schwarz (Schörl)

Anmeldung

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Sie haben noch kein Konto?
Konto erstellen